Dr. Dr. Albrecht Fritzsche

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Innovation und Wertschöpfung

Albrecht Fritzsche studierte Mathematik, Physik, Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Universität Freiburg. Danach war er über viele Jahre in der Automobilindustrie tätig und verantwortete dort den Aufbau und Betrieb komplexer Planungs- und Prognosesysteme. Er promovierte im Jahr 2008 an der TU Darmstadt im Fach Philosophie und im Jahr 2009 an der Universität Hohenheim in Stuttgart im Fach Betriebswirtschaftslehre.

Seit 2013 ist Herr Dr. Dr. Fritzsche an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg tätig. Er ist zusammen mit Prof. Dr. Matzner Sprecher des Forschungsschwerpunkts „Digitalisierung und Innovation“ am Fachbereich und Leiter des Doktorandenprogramms am Institut für Wirtschaftsinformatik.

In seinen Forschung befasst sich Dr. Dr. Fritzsche derzeit mit der Gestaltung der Digitalen Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei adressiert er technische, ökonomische und philosophische Fragestellungen auf verschiedenen Ebenen. Ein Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf partizipativen Innovationsprozessen, bei denen Beteiligte über organisationale Grenzen hinweg zusammenarbeiten. In diesem Zusammenhang ist Herr Dr. Dr. Fritzsche auch am offenen Innovationslabor JOSEPHS beteiligt, das der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbes. Innovation und Wertschöpfung, zusammen mit dem Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen in der Nürnberger Innenstadt aufgebaut hat.

Vortrag:

Profile im Web: